Praxis für Psychotherapie

Methoden

Überblick über die psychotherapeutischen Methoden mit denen ich arbeite:

 

  • Verhaltenstherapie mit der Erweiterung der Dialektisch Behavioralen Therapie DBT und der Schematherapie.
  • Traumatherapie nach L. Reddemann, M. Huber und E. Nijenhuis, EMDR und traumafokussierte Verhaltenstherapie.

Kognitive Verhaltenstherapie

Die moderne kognitive Verhaltenstherapie ist ziel- und lösungsorientiert. Ihre Wirksamkeit ist wissenschaftlich gut belegt. Sie bezieht die Gedanken, die Gefühle, die Körperempfindungen und das Verhalten in die Therapie mit ein. Konkrete Hilfestellungen und das Arbeiten in der Gegenwart zeichnen diese Form der Psychotherapie aus. Dabei wird auch die Lebensgeschichte mit einbezogen. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht immer im Mittelpunkt.

Dialektisch behaviorale Therapie (DBT)

Die DBT basiert auf der kognitiven Verhaltenstherapie, umfasst aber auch Elemente anderer Therapierichtungen sowie Meditationstechniken. Das Fertigkeitentraining besteht aus 5 Modulen: Achtsamkeit, Zwischenmenschliche Fertigkeiten, Umgang mit Gefühlen, Stresstoleranz und Selbstwert bzw. Selbstakzeptanz.

Schematherapie nach J. Young

Die Schematherapie zählt zur sogenannten dritten Welle der kognitiv-verhaltenstherapeutischen Methoden. Der Ansatz zielt darauf ab ungünstige Lebensmuster herauszufinden, ihren Ursprung in der Lebensgeschichte zu erkennen und ihre Wirkung auf den heutigen Alltag verstehen zu lernen. Aufbauend auf diesem Verständnis wird aktiv ein Weg aus den belastenden Lebensmustern erarbeitet.

Klinische Hypnotherapie

Die zeitgemässe Hypnosetherapie gilt als ein ressourcenorientiertes psychotherapeutisches Verfahren und hat nichts mit der Showhypnose aus dem Fernsehen zu tun. Sie ist vielmehr eine angeleitete Tiefenentspannung. Die Aufmerksamkeit ist weitgehend auf das innere Erleben gerichtet und dennoch wird die Aussenwelt noch wahrgenommen. Die Hypnose kann jederzeit unterbrochen werden und das was während der Hypnosesitzung besprochen wurde ist erinnerbar. Mittels Hypnosetherapie wird zudem unmittelbar auf das vegetative Nervensystem eingewirkt, das ist ausschlaggebend bei der Therapie von psychosomatischen Problemen wie Schlafstörungen oder Schmerzen.

Ego-State-Therapie nach J. und H. Watkins

Die Ego-State-Therapie ist aus der Traumatherapie entstanden. Sie ist ein effizienter Ansatz, der mit Persönlichkeitsanteilen, den sog. Ego States arbeitet. Diese Anteile oder auch Seiten der Persönlichkeit kennt jeder von uns. Problematisch wird es, wenn die verschiedenen Seiten miteinander im Konflikt stehen, denn das erzeugt innere Anspannung. In der Ego-State-Therapie wird mit den Persönlichkeitsanteilen gearbeitet, anstatt „nur“ darüber zu reden. Manche Anteile sind nur mittels Hypnose zugänglich.

Traumatherapie

Traumatherapie nach L. Reddemann, M. Huber und nach E. Nijenhuis

Luise Reddemann, Michaela Huber und Ellert Nijenhuis sind führend in der Traumatherapie im europäischen Raum. Sie haben jeweils ihre eigenen traumatherapeutischen Methoden in der Fachwelt etabliert. Die Methoden haben gemeinsam, dass sie durchgängig ressourcenorientiert sind. Wesentliche Bestandteile sind jeweils stabilisierende und imaginative Techniken, Arbeit mit inneren Anteilen sowie eine schonende Traumabearbeitung.

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

EMDR basiert auf der Beobachtung, dass sich psychische Belastungen verringern, wenn die Augen schnell und rhythmisch bewegt werden, während der Betroffene an das belastende Ereignis denkt. Verhaltenstherapie und EMDR werden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung empfohlen

Traumafokussierte Verhaltenstherapie

Unter traumafokussierter Verhaltenstherapie werden verhaltenstherapeutische Interventionen zusammengefasst, die für die Bearbeitung von traumatischen Erfahrungen hilfreich sind. Dazu zählen unter anderem kognitive Strategien zur Veränderung von Gefühlen und negativen Grundüberzeugungen, Bildschirmtechnik zur Traumaverarbeitung sowie Methoden aus der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT).